+49 8753 9679820
info@cb-lifecoach.de

Der innere Schweinehund

Wer vor unangenehmen, längst fälligen oder entscheidenden Veränderungen steht, dem ist er ein Begriff – diese personifizierte „Nicht-Wollen-Strategie“ unseres Inneren Schweinehundes! Doch wie gelingt uns dieser „mühsame“ Weg vom Plan in die Praxis, vom Wollen ins Tun?

Immer dann, wenn wir unsere Gewohnheiten verändern oder etwas Neues in Angriff nehmen wollen, ist „ER“ zur Stelle – und versucht mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln, uns von unseren Plänen und Entschlüssen abzuhalten. Dabei sind seine Argumente banal, manchmal raffiniert und pfiffig als auch genial – und zeigt uns so unsere momentane Erleichterung und Befriedigung auf, weiterhin in unserer Komfortzone zu verweilen.

Weshalb sprechen wir hier und jetzt über ein Tier, das es real gar nicht gibt? Wieso unterhalten wir uns also über eine Metapher, eine Verbildlichung, die zu einem ernstzunehmenden psychologischen Kernthema avanciert …?

Nahezu jeder von uns „leidet“ auf irgendeine Art und Weise unter „seiner Persönlichkeit“, unter inneren Widerständen und mangelnder Selbstüberwindung.

Selbst dann, wenn wir in unserem Kopf alles gut vorbereitet haben, genügt diese Information zum Wandel allein nicht. Wir benötigen dazu die richtige Motivation, unser „Warum“. In uns muss etwas glühen, das uns bewegt und antreibt. Erst dann entsteht in uns dieser „Wumms“, der aus unserem „Kopfprojekt“ diese bestimmte Herzensangelegenheit macht.

Haben Sie jetzt einfach keine Lust mehr, in Ihrem “Lebensauto” permanent auf der Bremse zu stehen? Immer nur mit verminderter Geschwindigkeit und einem schon fast desolatem Getriebe immer nur ein kleines Stückchen voranzukommen?

Wie kann ich Ihnen nun helfen, dieses Dilemma zwischen Ihnen und Ihrem „Bergauf-Bremser“ aufzulösen? Geht das tatsächlich? Ja!

Ich führe Sie in eine überraschende Welt wirkungsvoller Methoden, wie Sie Ihren Inneren Schweinehund besser Erkennen, Verstehen und Verändern können – also, E.V.V.ektiv© mit ihm umgehen können – und werden!

Beginnen wir mit distanzierter Betrachtungsweise dieses „Saboteurs“, um  seine „Ausreden“ und Beeinflussungen zu entlarven. Meist hilft auch der Einsatz einer humorvollen Betrachtungsweise dieses Schweinehundes immens – zaubert uns eine Prise Humor doch ein Schmunzeln ins Gesicht und erleichtert uns so den Umgang mit unseren Fehlern und Schwächen ungemein. Humor schenkt uns Leichtigkeit im Leben und lässt uns die meisten Problematiken leichter angehen …

Mit dieser uralten psychologischen Thematik – gepaart mit gesunder Distanz und einem Schuss Humor – zeige ich Ihnen, wie Sie in Zukunft wirkungsvoll mit „IHM“ umgehen können und in Ihre „Komm-Vor-Zone“ gelangen. Und das ganz ohne Kampf, in Annahme, Freundschaft und Verständnis.

 

Zurück